Unable to display Facebook posts
Show Error Message

Error: Error validating application. Application has been deleted.
Type: OAuthException
Code: 190
Please refer to our Error Message Reference for a solution.

Name:

Gordon Lemm

Partei:

SPD

Alter:

38 Jahre

Beruf:

persönlicher Referent des Bezirksbürgermeisters von Pankow; Doktorand der Geschichtswissenschaften (HU Berlin/TU Chenmitz)

Wichtigstes politisches Thema:

Bildung

Warum?:

Bildung ist der Beginn von allem. Die Chancen im Leben, auf dem Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft hängen wesentlich von der eigenen Bildung ab. Dabei kann nur eine gute (Aus-)Bildung ein selbstbestimmtes, erfolgreiches Leben garantieren. Auch Gerechtigkeit hat hier ihren gesellschaftlichen Anfang. Wenn nicht mehr alle Teile der Gesellschaft die Chance bekommen, den für sie bestmöglichen Schulabschluss zu erreichen, sondern durch schlechte Bildung auf der Strecke bleiben, ist das ungerecht. Deshalb: So viel Geld wie möglich in die Bildung unserer Kinder investieren!

Für Marzahn-Nord kandidiere ich weil:

Ich hier aufgewachsen bin und weiß, dass es nicht immer leicht ist, hier zu wohnen und groß zu werden. Aber auch, weil hier noch Freundschaft und Nachbarschaft groß geschrieben werden. Man hilft sich. Ich möchte gern, dass die Kinder von heute, auch wenn sie eine top Schulausbildung genossen haben, in Marzahn Nord bleiben, weil es schön ist. Für die top Schulausbildung möchte ich mich einsetzen, denn hier fängt Gerechtigkeit an.

Größtes politisches Problem unserer Gesellschaft:

Neben vielen Ungerechtigkeiten, die durch ein Wirtschaftssystem zustandekommen, das Menschen auf Effizienz und materiellen Nutzen reduziert, sehe ich das größte Problem vor allem in der zunehmenden Komplexität gesellschaftlicher Realität. Je komplexer Vorgänge sind, umso schwerer lassen sie sich von einer Stelle (Politik) beeinflussen und je schwerer werden sie verstehbar (Öffentlichkeit). Dies führt zum einen zu Enttäuschung gegenüber dem politischen System und zum anderen, den Wunsch nach einfachen Lösungen, die in der Regel nur von Populisten oder Radikalen geliefert werden.

Lieblingspartei außer der SPD:

Ich mag die Partei „die Partei“, da sie die häufigen Floskeln von Parteien und deren Kandidat/innen persifliert. Das erfolgreichste Plakat der Partei „Inhalte überwinden“ sollte jedem Parteienvertreter den Spiegel vorhalten, wie sehr sie überhaupt noch versuchen über den Transport von Inhalten und Ideen die Bürger/innen zu überzeugen oder nur noch dem reinen Marketing nacheifern.

Beste Freizeitgestaltung:

Fußball, Freunde, Familie (Reihenfolge zufällig ☺ )

Lieblingsfußballer:

Mesut Özil, Thomas Müller, Zlatan

Blumberger Damm 158

12679 Berlin

Tel.: 9940 1015

Fax: 9940 1016

# E-Mail

# Facebook

# SPD Marzahn Hellersdorf

Plakate Flyer

Fakten zu Marzahn Nord:

-Das Gebiet, das im Wahlkreis I Marzahn-Hellersdorf zusammen gefasst wird, wird begrenzt durch die Mehrower Allee in südlicher Richtung, die Stadtgrenze zu Ahrensfelde (Brandenburg) im Norden sowie die Bezirksgrenze zu Lichtenberg im Westen entlang der Ahrensfelder Chaussee. Im Osten bildet die Wuhle bis hinab zur Landsberger Allee die Grenze des Wahlkreises. Siehe auch hier - Es leben ca. 35.000 Menschen in Marzahn Nord, von denen ca. 27.000 wahlberechtigt sind (Zahlen schwanken) - Es liegen insgesamt 12 Schulen im Wahlkreis und damit die meisten aller Wahlkreise in Marzahn-Hellersdorf - Marzahn-Nord gilt als einer der ärmsten Regionen in Berlin. Das Gebiet rund um die Havemannstraße kam im Sozial-Ranking von 419 nur auf Platz 400 - Die Ergebnisse der beiden letzten Wahlen 2006 und 2011 waren folgende
Wahlergebnisse 2011
Gordon LemmSPD29,7 %
Sergej HenkeCDU11 %
Wolfgang BrauerDie Linke36,4 %
Christian FenderGRÜNE5,6 %
Wahlergebnisse 2006
Andrea BöhringerSPD26,5 %
Maria DerrCDU10,7 %
Wolfgang BrauerDie Linke41,1 %
Christian FenderGRÜNE3,4 %
Sergej HenkeFDP5,1 %
Andreas WeberBüSo1,7 %
Petra LehmannWASG7,0 %
Steffen KascheDAP4,4 %
Mehr Informationen zu den Daten und der Geschichte Marzahn-Nords können Sie hier einsehen: Bezirks-Journal vom März 2016
Wahlkreis Marzahn-Nord